In Blog, Gastartikel

Brand Design – die Grundlage deines Erfolges und wie du es für dich nutzen kannst

Egal ob wir Unternehmer, Speaker, Trainer oder Dienstleister sind. Von uns gibt es Millionen Konkurrenten. Aber nur mit Deiner einzigartigen Persönlichkeit kannst Du erfolgreich werden. Wenn Du Deine Vision und Mission mit krassem Content, Deiner Fähigkeit und mit einem krassen Brand Design kombinierst, wirst du extrem erfolgreich. Da hast Du die halbe Miete drin. Der Rest ist nur noch Kommunikation. Und wie das für Dich funktioniert, erfährst Du in diesem Gastartikel von Kreativtunerin Kim Weber.


Was ist Brand Design?

Brand Design umfasst alles, was wir von uns zeigen. Egal ob offline oder online. Dazu gehören deine Webseite, Social Media Auftritte, Videos aber auch Visitenkarten, Flyer, Broschüren oder Merchandise.

Es ist wichtig, dass die Leute von Anfang an genau wissen, wer Du bist und was Du machst. Und vor allem auch, was für ein Mensch Du bist. Bist du eher strategisch oder ein kreativer Denker? Intro- oder extrovertiert? Welche Vorlieben hast Du? Was können Deine Kunden von Dir erwarten, wenn sie Dich buchen?

Je besser Du das herauskristallisierst und in Dein Branding etablierst, desto sichtbarer wirst Du auf dem Markt. So einzigartig wie Du und Dein Business sind, so einzigartig sollte Dein Brand Design sein. Es entsteht ein roter Faden, der sich komplett durch Dein Unternehmen durchzieht. Das heißt:

  • Gleichen Farben
  • Gleiche Schriftarten
  • Einheitliche Kommunikation mit Deiner Zielgruppe
  • Einheitlicher Stil
  • Identische Formen

Dadurch hebst Du Dich von Deinen Konkurrenten ab und wirst von den Menschen wahrgenommen. Egal ob sie sich für Dein Thema interessieren oder nicht


Brand Design auf Deiner Webseite

Deine Webseite ist Dein Aushängeschild. Es ist Deine Plattform. Facebook, Instagram, YouTube – Was ist, wenn es sie von heute auf morgen nicht mehr gibt? Für diesen Fall ist Deine Webseite da. Denn hier finden Dich Deine Kunden immer.

Umso wichtiger ist, dass sie Dich widerspiegelt. Doch wie schaffen wir das?

Auch hier ist der rote Faden extrem wichtig. Also benutze hier die gleichen Farben und Typografien, wie bei Deinen sonstigen Auftritten. Gestalte die Webseite so, dass sie Deinen Charakter einfängt. Also entweder BÄÄÄM hier bin ich oder doch lieber dezenter?

Hebe Dich auf Deiner Plattform von der Masse ab. Das bedeutet, dass sie nicht so aussehen soll, wie gefühlt jede Webseite. Nein. Deine Webseite muss ein echter Hingucker sein. Mit einem mega Design und am besten noch einem Aufbau, den man auch nicht überall sieht. Baue Effekte mit ein. Also Bilder, die sich bewegen oder Boxen, die aufpoppen.

Besonders wichtig ist Deine Startseite. Hier solltest Du darauf achten, dass Dein Besucher gleich die W-Fragen beantwortet bekommt. Also

  • Wer bist Du?
  • Was machst Du?
  • Was sind Deine Fähigkeiten?
  • Warum sollte man Dich buchen?

Auf den Unterseiten kannst Du das noch genauer ausführen. Auf der Startseite sollen Deine Besucher schon einmal einen Einblick bekommen, damit sie wissen, warum sie bei Dir an der genau richtigen Stelle sind.


Was brauche ich für mein Brand Design anfangs unbedingt?

Machen wir uns nix vor – Alles auf einmal geht nicht. Vor allen nicht, wenn wir gerade erst am Anfang unserer Selbstständigkeit gehen. Die finanziellen Mittel und auch die Zeit fehlen, alles selbst zu gestalten.

Für den Anfang brauchst Du deshalb nicht viel. Du brauchst gerade so viel, dass Du Dich grundlegend sichtbar machen kannst und den Leuten etwas von Dir in die Hand drücken kannst.

Das bedeutet:

  • Eigenes Logo
  • Eigene Webseite
  • Eine Facebook Fanpage
  • Visitenkarte
  • Mini-Flyer

Es muss nicht High-End designet sein. Das Logo kannst Du Dir am Anfang in PowerPoint selbst zusammenstellen. Deine Webseite kannst Du auch bei Jimdo und Co. innerhalb kürzester Zeit im Baukastensystem selbst zusammenschustern. Auch Deine Visitenkarte muss nicht professionell sein am Anfang. Dein Name und Deine wichtigsten Kontaktdaten reichen erstmal.

Wichtig ist, dass Du hier schon einen roten Faden einbaust. Also dass Deine Webseite nicht in blau und grün ist und Deine Visitenkarte pink. Benutze durchgehend ähnliche Schriftarten und Farben.

Dein Brand Design muss anfangs nicht High-End sein. Später, wenn sich Deine ersten Erfolge einstellen, kannst du den kompletten kreativen Part dann abgeben an Designer oder Werbeagenturen. Die polieren dann alles auf und geben das gewisse Extra hinzu.

Das spart Dir dann sogar Zeit und Nerven, weil Du ja darin nicht der Profi bist und lange mit Kleinigkeiten beschäftigt bist. In dieser gesparten Zeit kannst Du Dich persönlich und unternehmerisch weiterentwickeln. Zum Beispiel mit neuen Fähigkeiten oder der Entwicklung Deiner Produkte.


Warum ist Brand Design die Grundlage meines Erfolges?

Brand Design ist die Grundlage Deines Erfolgs. Wenn es mega gut ist, bleiben die Leute stehen. Sie werden dadurch in den Bann gezogen und bleiben stehen, obwohl sie sich vielleicht gar nicht für Dein Thema interessieren. Aber dank Deines optischen Auftritts buchen sie Dich trotzdem.

Du wirst Dich im großen Markt, wo auch die großen Haie schwimmen, etablieren können. In Deiner Nische wirst Du zum absoluten Hingucker. Aber nur, wenn Dein Brand Design wirklich Dich als Persönlichkeit und Unternehmer widerspiegelt. Dazu gehören auch Deine Vision und Deine Mission. Das zusammen mit echtem Content bildet das das krasse Fundament, auf dem Du aufbauen kannst.

Damit wirst du wirklich erfolgreich.


Brand Designerin Kim WeberÜber die Autorin und Kreativtunerin Kim Weber

Kim Weber ist Branddesign Expertin für Digitale und Offline Medien | Designerin und hat ein Ziel:

Dich sichtbar zu machen mit einem auffälligem Brand Design.

Schon seit sie 15 ist, beschäftigt sie sich damit, wie sie die Persönlichkeit von Menschen mit ihren Designs widerspiegeln kann. Seit Ende 2017 ist sie als Kreativtunerin selbstständig. Kreativtunerin deshalb, weil sie das Thema Brand Design auf ein völlig anderes Level hebt, das ihre Kunden und deren Zielgruppe vom Hocker haut. Du willst mehr über sie und Design erfahren? Dann folge ihr bei Instagram, like ihre Fanpage bei Facebook, schau auf ihrer Webseite vorbei oder schau ihre unterhaltsamen YouTube-Videos.

 

 

Recommended Posts
Showing 2 comments
  • Regina
    Antworten

    Super toller Content, danke dafür, ich finde deine Arbeit spitze, denn du hast mir ja schon mein Wundervolles Logo gemacht und mehr wird nach und nach Folgen. Nicht jeder Unternehmer gibt so einen Mehrwert einfach so weiter, danke Kim und Danke Natalie, das ihr es für uns teilt, lg Regina

    • Natalie
      Antworten

      Danke liebe Regina, für deinen Kommentar!
      Es freut uns, dass dir unser Content gefällt!

      Ich wünsche dir ein tolles Wochenende.

      Liebe Grüße Natalie

Leave a Comment

Handouts für den Videokurs ersparen Zeit13 Prinzipien für gute Webseiten Texte unbändige Texte Natalie Müller